News

Nach dem erfolgreichen Steuertag ist vor den Norddeutschen Obstbautagen 


Frau Hempel Müller / Karen Wohler LV 

 

Am 10. Januar 2019 fand unser jährlicher Steuertag statt. Der Wettergott hatte gute Laune und die rund 230 Gäste kamen trockenen Fußes in die Festhalle Harsefeld. Dort begrüßte sie kurz und herzlich der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Stade e.V., Herr Johann H. Knabbe.

Anschließend stand Neues aus dem Steuerrecht auf der Tagesordnung. Steuerberaterin Luisa von Allwörden und Steuerberater Matthias Stelling informierten über Neuerungen im Bereich der Ein­kommensteuer, der Umsatzsteuer, Betriebsübergaben, in der Lohnsteuer und im Sozialversi­cherungsrecht, sowie dem Baukindergeld und scheuten auch nicht vor dem „Brennpunkt“ Barkasse zu­rück. Danach übergaben sie an den Leiter der Landwirtschaftlichen Buchstelle, Herrn Harry Wit­kowski.

Der Kreisbauernverband feiert 2019 sein 70jähriges und die Buchstelle ihr 50jähriges Jubi­läum. Und so hatte sich Harry Witkowski drei Gäste zum Kurzinterview eingeladen.  Mit Herrn Steuerberater Gerhard Brandt (ehemaliger Leiter der Buchstelle), Frau Regina Seeba (Steuerfachangestellte und Buchhalterin) und Herrn Heinrich Vollmer (Buchstellenmandant) sprach er über vergangene Zeiten und die Erwartungen an die Zukunft. Für die Jubiläumsfeierlichkeiten am 29. Juni 2019 auf dem Gut Deinster Mühle kündigte er die Mental-Bäuerin Elke Pelz-Thaller an, die mit Herz und Humor bereits viele Menschen durch ihre Veranstaltungen begeistert hat.

Nach der Mittagspause verbreitete Herr Steuerberater Jan Bümmerstede frohe Kunde und berich­tete im Rückblick vom erfolgreichen Wirtschaftsjahr 2017/2018.

Alsdann folgte der Höhepunkt des diesjährigen Steuertages in Person des renommierten Wissenschaftlers Prof. Dr. Enno Bahrs von der Universität Hohenheim/Stuttgart. Er referierte zum Thema „Investieren in die Landwirtschaft lohnt sich – man muss es nur richtig machen!“ Mit seinem sehr informativen und interaktiven Vortrag und seiner einnehmenden Art zog er die Zuhörer in seinen Bann und überraschte sie so manches Mal mit seinen Auswertungen und Ergebnissen.

Als um kurz vor 15.00 Uhr noch einmal Johann H. Knabbe das Wort ergriff, um die Veran­staltung zu beenden, war so manch einer überrascht, wie kurzweilig dieser Steuertag war und das Fazit zog: Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Nun konzentrieren wir uns als nächstes auf die Norddeutschen Obstbautage, die am 13. und 14. Februar 2019 in Jork stattfinden. Besuchen Sie uns doch mal in Zelt Nr. 1 Stand Nr. 1.05.

  

  - (Woh)
Startseite | Datenschutz | zurück | nach oben