Arbeitsplatz mit Biss - OVR sucht: Leitung (m/w/d) Finanzen/Controlling

(Frau Anschütz / Wohlers) - /uploads/OVR_FiCo_online_238x260mm.pdf  > mehr

Julia Klöckner im Dialog mit dem Bundesausschuss Obst und Gemüse

(Frau Anschütz) -

„Der deutsche Obst- und Gemüsebau wird sich den Herausforderungen der Zukunft stellen“, verdeutlichte Jens Stechmann, Vorsitzender des Bundesausschusses Obst und Gemüse im Gespräch mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Ministerin Klöckner war am 11. Mai 2021 im ESTEBURG Obstbauzentrum Jork im Alten Land zu Gast.

  > mehr

"Ökologische Station" in Stade

(Wohlers) -

Die "Ökologische Station" ist im Niedersächsischen Weg verankert. Es geht um die Fließgewässerökologie und die Moorpflege durch Schafbeweidung.

  > mehr

Aufklärung für unsere starke Stimme in Berlin

(Wohlers) -

Die Vorsitzenden der Kreisverbände Stade und Bremervörde-Zeven, Johann-H. Knabbe und Alexander von Hammerstein trafen sich heute zum Infogespräch mit MdB Oliver Grundmann.

  > mehr

Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht gesucht

(Wohlers / Bümmerstede) -   > mehr

Achtung: Moorgeister im Umweltministerium aktiv!!

(Wohlers) -

Unseren Moorbauern und allen Anwohnern im Moorgebiet wird der Schatz unter ihren Füßen weggerissen. 
Erst vor gut 200 Jahren entdeckten die Menschen das Moor für sich. Sie zogen tiefe Gräben, das Moor wurde systematisch entwässert und sie bauten mit dem Spaten Moor ab, als Heizmaterial! 

  > mehr

Einladung zum Infoabend der Dorfhelferinnen am 28. Juni 2021

(Frau Legien) -

Am 13. September dieses Jahres beginnt im Dorfhelferinnenseminar in Loccum ein neuer Weiterbildungskurs zum/zur Dorfhelfer*in.

  > mehr

Aktionsprogramm Insektenschutz (API) geht in die vorparlamentarische Behandlung - bitte werden Sie aktiv!

(Wohlers) -
An alle Landwirte im Landkreis Stade 
Aktuell wird in Berlin das seit Herbst 2019 angekündigte Aktionsprogramm Insektenschutz (API) in die vorparlamentarische Behandlung gegeben. 
Dabei gibt es sehr strittige Punkte zwischen dem Bundesumweltministerium (BMU) und dem Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) .
Für unser Verbandsgebiet sind die vom BMU geforderten Regelungen und Verbote in FFH-Gebieten (Vogelschutzgebiet Unterelbe) bezüglich des Pflanzenschutzmittel-anwendungsverbotes und die nicht näher definierten Regelungen zu Bewirtschaftungsverboten an Gewässer existenzvernichtend !
Diese bundesgesetzlichen Vorgaben würden entschädigungslos wirken.
Sämtliche im Niedersächsischen Weg getroffenen Regeln und Ausgleiche sind dann wirkungslos.
Bitte reagieren Sie sofort mit einer Mail an diese Adressen und drücken Sie Ihre Betroffenheit/Protest aus !
  > mehr
Startseite | Datenschutz | zurück | nach oben